Jürgen Brockmann (64 Jahre Diabetes)

Jürgen Brockmann Mit 14 Jahren wurde ich mit einem Blutzucker von 800 mg in die Klinik Söltau eingeliefert. Nach fünf Wochen Klinikaufenhalt konnte ich wieder in mein Gymnasium gehen. Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Insulin-Helinosspitze und einen riesigen roten Kasten - mein Blutzuckermessgerät - wobei nur Farbvergleiche gemacht wurden.
Zwischenzeitlich besuchte ich einige Diabeteskliniken und hielt meine Diätvorschriften genau ein.

Nach meinem Pharmaziestudium leitete ich mehrere Apotheken. Ich habe viel Tennis gespielt und mit unserem Langhaardackel und unseren Kindern sind wir viel gewandert. Unsere Liebe zu Dackeln hat sich bis heute gehalten. Da ich zur Zeit mit 79 Jahren keine diabetischen Spätfolgen kenne, machen mir auch längere Spaziergänge keine Probleme. Ich mache allerdings täglich und nächtlich zehn Blutzuckeruntersuchungen und hoffe noch auf ein langes Leben.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Brockmann

Veröffentlicht: 2016

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind um automatisierten Spam vorzubeugen.